Projekte


 

Ensemble Vocalisa Variabile

Damensextett, das  seit 2008 in variabler Besetzung ein breit gefächertes Repertoire klassischer und kirchlicher Vokalmusik aus vielen Epochen bietet. (Leitung: Gabriele Kniesel).
Neues Konzert: Di 8.10.2019, Kultur- und Bürgerhaus Denzlingen, 20 Uhr
> Presseartikel zu einem Konzert 2017

Eigene Werke und Veranstaltungen der letzten Jahre (Auswahl):

Kompositionen und Uraufführungen eigener Werke:

  • 2018 „Vier Jahreszeitenlieder“ für Fagott,Gesang und Klavier (Text: Peter Huchel)
  • 2017 „Moabiter Lieder“, 7 Lieder für Fagott und Mezzosopran (Text: Albrecht Haushofer)
  • 2016 „Vergänglichkeit“, Melodram  für barockes Instrumentarium und Mezzosopran (Text: J. P. Hebel)
  • 2014 „Totentanz in der Beinhaus-Kapelle zu Bleibach“ – 14 Lieder für Cello und Mezzosopran
    nach einem Text von 1722
  • 2013 „3 Lieder für mittlere Stimme und Flöte“ (Text: Gertrud Kolmar)
  • 2011 „Müllkantate“ für Sänger-Quartett (Text: V. J. Trub)
  • 2010 „Meine Mutter wird Soldat“ Liederabend zwischen Tucholsky, Eisler und Schumann
  • 2009 „Zwiegespräch im Licht des Dritten“ – Solo für Subbassflöte in G mit Stimme
  • 2008 „Melodram am Ende des Jahres Zweitausend“ für solistisches Vokalquartett (Text: V. J. Trub)
  • 2008 „Grottenfalscher Rindviehwalzer“ für Flöten, Klarinetten und Fagotte (Musikschule Müllheim)
  • 2007 „Lebensschiff“ Solo für eine Sängerin mit Blockflöten (nach O. Loerke)
  • 2007  „Geschichte von Onkelchen“ Duett für Tenor und Alt (Text: V. J. Trub)
  • 2006 „Hans Huckebein – der Unglücksrabe“ für sechs Fagotte, Fagottino und Sprecher (nach Wilhelm Busch)

 

Beispiele

  • >> Presseartikel: Badische Zeitung zum Beitrag bei „L’Horloge et la Montre“
  • >> Video: Auftritt in Odessa beim 10. Festival für Neue Musik (Klavier: Hansjörg Koch)
  • Ein kleines Beispiel für  eine Improvisation mit Stimme und Schlagzeug nach Erich Fried
  • Beispiele von einem Liederabend im Mai 2018 (Klavier: Suzu-Anne Gerloff)